Dumm gelaufen

Der Mops sieht krank aus, fett und rund.
Sigi, sein Floh ist kerngesund,
doch unzufrieden, auf dem Dicken.
Es treibt ihn um – nun macht er Zicken.

Sucht eifrig einen neuen Wirt,
den hoffentlich kein Halsband ziert.
Der Mops kratzt sich ein letztes Mal.
So endet seine Höllenqual.

Die Hausfrau windet sich und zuckt,
schiebt Kämmchen dorthin wo es juckt.
Sigi, der Floh scheint nun berauscht.
Hat mit Erfolg sein Heim getauscht

Zumindest glaubt er, so sei’s gut.
Doch seine Wirtin packt die Wut.
Sie weiss nicht, was und warum‘s juckt.
Fluchen bleibt besser ungedruckt.

Doch kommt es, wie’s kommen muss.
Ein Schaumbad ist sein Todeskuss.
Der Floh atmet nun Gülle-Luft
und glaubt, es sei ein Moschusduft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.