Schatten ohne Menschen

Sein Schatten hatte sich verselbständigt,
und nun stirbt der Mensch.
Die Bindungskräfte erlahmen, und
die Seele reist mit Lichtgeschwindigkeit
zum Ort ihrer Herkunft, einem Ort
in einer unbekannten Dimension des
Universums.
 
Der Schatten nimmt einen anderen Weg.
Er sucht, und findet seinesgleichen.
Er sucht, und findet einen Platz in der
Zwischenwelt, in der Heimat für die Geister,
und für diese Dunklen,
die ungeliebten Wanderer
zwischen den Welten.
Der Schatten wartet geduldig –
wartet auf eine verwandte Seele.