Der Leberwurstbaum

Kigelia africanaSee my other pictures from Africa

Eine aufmerksame Leserin wies mich auf den
Leberwurstbaum (Kigelia africana) hin:
 
Kigelia ist eine Pflanzengattung aus der
Familie der Bignoniaceae. Die Gattung
besteht nur aus einer einzigen Spezies,
Kigelia africana, die im gesamten tropischen
Afrika vorkommt.
 
Wie zum Teufel kann man irgendetwas
auf der Welt „Bignoniaceae“ nennen?
So geht man auch mit Pflanzen nicht um.
Noch schlimmer die Deutschen. Sie bezeichnen
den Leberwurstbaum als lippenblütenartiges
Trompetenbaumgewächs.
Und es will sich mir nicht erschliessen,
was eine Leberwurst mit einer Trompete
gemein hat, ausser dass man der Trompete
Töne entlocken kann, wenn man sie an die
Lippen presst, was mit einer Leberwurst nicht
machbar sein dürfte, weil selbige die Lippen
auf schnellstem Weg passiert, um zu den
Geschmacksknospen zu flüchten
(wo sie auch hingehört!).
Die Töne kommen dann anderswo her,
wie jeder weiss.
 
Apropos Wissen: Eine afrikanische Redensart
empfiehlt, niemals unter einem Leberwurstbaum
zu schlafen. Es könnte geschehen, dass eine
7 kg schwere Leberwurst beschliesst, aus
eigener Kraft ihren Baum zu verlassen.
Und dann kennt sie nur einen Weg:
Schnell nach unten.Und dabei gilt vermutlich
E=mc^2.
Und mit einer Schlagzeile wie
„Leberwurst tötet japanischen Touristen“
würde nur wieder unsere gesamte Republik
in Misskredit gebracht.
 
Übrigens: Elefanten fressen diese Würste.
Kein Wunder, dass sie sich zu grauen
Riesen entwickelt haben.

3 Antworten auf “Der Leberwurstbaum”

Kommentare sind geschlossen.