Verlorene Zeit – ein Ruf nach Gelassenheit

Kann der Mensch Zeit verlieren?
Ich denke, das kann er nicht.
Die Zeit ist ein Kontinuum.
Er besitzt die Zeit nicht.
Er nutzt sie.
 
Die Zeit des Menschen ist begrenzt.
Er nutzt sie aktiv oder passiv.
Dies gilt für jede Sekunde.
Das Nutzen endet mit seinem Tod.
Die Zeit existiert weiter.
 
Man redet davon, dass Zeit gut oder
schlecht genutzt wird.
Das sind Bewertungen des Augenblicks.
Jeder der beiden Werte kann sich
unversehens oder auch langfristig
in das Gegenteil verändern.
 
Wer unter schlecht genutzter Zeit leidet,
möge bedenken:
Abgerechnet wird immer erst am Schluss.
Deshalb ist die Ungeduld
durch Toleranz zu ersetzen.
Toleranz gegenüber sich selbst,
und gegenüber anderen Menschen.
 
Und was, wenn der Saldo negativ bleibt?
Man filtert das Gute aus einer
schlechten Lebensphase,
und lässt die Zeit den Rest erledigen.
Sie ist mächtig genug,
Falten wegzubügeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.