Zukunft

Die Unfähigkeit der Polit-Laien auf den
Regierungsbänken der vergangenen
Jahrzehnte, für ein soziales Gleichgewicht
in unserem Gemeinwesen Sorge zu tragen,
veranlasst mich zu folgender Prognose: 

Zum Wie und Wann wage ich keine
Vorhersage.
Aber ich fürchte eine rechtspopulistische
Diktatur.

4 Antworten auf “Zukunft”

  1. Bei deiner Vorhersage halte ich dagegen –
    obwohl „Faschismus“ kommt auf alle Fälle zum Tragen…

    Einen Protagonisten nenne ich dir jedoch gerne,
    die UNO samt all ihren Unter-Organisationen.
    Einen weiteren kannst du mit Sicherheit und auch etwas Zeit selbst herausarbeiten…

    Trotz allem,
    alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt mir

    1. Dein zweiter Protagonist wird Dir um die Ohren fliegen. Er ist genauso krank wie die UNO und
      deshalb erkennbar handlungsunfähig.
      Mein Post namens „Zukunft“ entstand aus einer Motivation, die so primitiv ist, dass Du sie nicht erkennst.

      Im übrigen habe ich allmählich genug von Deinem schnöseligen Duktus beim Kommentieren.
      Das ist nur eine billige Masche, um Intellektualität zu demonstrieren. Wer das nötig hat, ist wirklich arm dran.

      RRisch

      Gefällt 1 Person

  2. Verzeih werter Roland,

    daß meine verschrobene Art und auch der Duktus nicht die Klarheit besitzen. Viel zu sehr verhedder ich mich in der Komplexität des Lebens, so sehr, daß ich Schiffbruch erleiden muß in der Wahl meiner Buchstaben.
    Gerne komme ich deinem Wunsch nach und werde fort an keine weiteren Buchstaben auf deinem Blog „zurücklassen“.

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.