Naturschutz

Dieser Begriff begleitet mich etwa 60 Jahre durch mein Leben. Ich habe immer gewusst, wovon dabei die Rede ist. Ich habe nie darüber nachgedacht und die Grundsätze zum Schutz der Natur ohne Einschränkung akzeptiert. Und heute?

Ohne Zweifel muss man von Naturschutz reden wenn man seltene Tiere und Pflanzen unter gesetzlichen Schutz stellt oder Biotope vor den Menschen schützt.

Aber:

Es gibt eine zweite Sichtweise, und die geht wie folgt.

In der Entwicklungszeit von der Amoebe zum Menschen sind wieviele Arten ausgestorben? Wieviele davon gehen auf das Konto der Menschen?

So geht Natur wirklich.

Und der Natur, diesem alten Luder ist völlig gleichgültig, wenn in Stuttgart der Juchtenkäfer ausstirbt, oder in der Elbmarsch der Wachtelkönig – oder weltweit der Mensch.

Die Natur braucht nicht den Schutz durch den Menschen, sondern der Mensch braucht den Schutz vor der Natur!