Karl Marx über den Konsumwahn

Das Vorhandensein einer übertriebenen Anzahl
nützlicher Dinge endet in der Erschaffung einer
übertriebenen Anzahl von unbrauchbaren Menschen.

Karl Marx (1818 – 1883), deutscher Philosoph, Sozialökonom und sozialistischer Theoretiker

Ich gestehe: Ich habe beim Lesen gelacht.
Es gibt anscheinend Gesetze,
die weder von Menschen noch von der Natur
erlassen wurden.
Ich nenne sie hilfsweise soziologische
Axiome.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.