Emotional?

Arrogant  – ein Persönlichkeitsmerkmal.
Unheilbar, kann aber unterdrückt werden.
Glücklich – ein Gefühl, flüchtig wie ein Duft.
Und die Wut?
 
Bei allem lauert im Hintergrund ein Kontext und erwartet, beachtet zu werden.


Beispiel  „Wut“:
 
Mit jeder Steigerung verliert der Mensch einen Teil seiner Persönlichkeit.
Auf dem Kulminationspunkt angekommen verfügt er nur noch über die
intellektuellen Fähigkeiten eines 3-jährigen Kinds.
 
Und nun die Kardialfrage: Wie löst Du in diesem Zustand ein Problem?
Etwa mit der Faust?
 
Es ist klüger, Konflikte vor der Eskalation zu lösen.
Der Verstand definiert das Problem, und die Vernunft sorgt
für einen gesunden Interessensausgleich.
Das macht Sinn.