Pro Trump

Wie kommt ein Mann wie Trump
auf den Präsidenten-Hocker?
Es wurde gespielt.

Der Einsatz:
40 % Dumme und Ungebildete
15 % Profiteure
30 % Gegner
15 % Zweifler
 
Diese Melange wird von wenigen
Drahtziehern zum eigenen Wohl
genutzt. Trump ist nur
eine Marionette mit Spielraum
für Eigenes, damit er sich
missbrauchen lässt.
 
So wurde er zum Glücksfall für die
Superreichen in den USA, und zu
einer Gefahr für den Rest der Welt.
Donald Trump ist ein Psychopath.
Das bedeutet, dass er krank ist
und therapiert werden sollte.
Seine irrationalen Handlungen sind
nur Krankheitssymptome.

2 Antworten auf “Pro Trump”

  1. Warum haben wir aufgeklärten Menschen es denn noch nötig, diese Schubladen zu bedienen? Mögen wir nicht hinter den Vorhang schauen, wo die wahren Strippenzieher dieser Welt agieren.
    Es scheint wohl vergnüglicher, sich auf diesem Niveau abreagieren oder sich gar beruhigen zu wollen. Natürlich hilft es da nicht, daß man feststellt, wenn die VERMEINTLICHE Alternative Hillary Clinton, nicht nur nachweislich eine Mörderin (als Außenministerin in völkerrechtswidrigen Kriegen unterwegs für den miltärischen Komplex der ganz armen amerikanischen Multimillionäre) war und ist – und eben den gleichen Herren dient…
    Naja, vielleicht hat sie weniger Kinder gefressen als ein Herr Trump…
    Doch jetzt ernsthaft und ohne den bitteren Sarkasmus meinerseits:
    Getrauen wir uns hinter den Vorhang zu schauen? erstrecht, wenn wir und auch du lieber Roland erkannt haben, daß es sich bei den beschriebenen Personen um Schauspieler handelt.
    Oder wem hilft es weiter, wenn wir uns in dem tendenziösen Theater um die Polit-Darsteller aufreiben oder gar Vergnügen???

    Es reicht nicht über daß Roß schlaue oder sonstige Worte zu verlieren – denn sonst verliert das Wir oder die 96-99%.

    Gehab dich wohl und traue dich, den nächsten Schritt zu gehen – die Reiter und Regisseure zu benennen und ihnen auf die Finger zu schauen.

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

  2. Schauen allein hilft wohl kaum…es sei denn, man ist ein Voyeurist, der es geniesst sich dank Erkenntnis überlegen zu fühlen.
    Was unternimmst Du denn, Raffa? Warum benennst du nicht Ross und Reiter gemäss deiner Weltsicht in deinem Kommentar?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.