Winters Ende

Tropfen versuchen, ihr Geheimnis zu hüten. Ihr kaltes, kaltes Herz. Vergebens, denn da ist die Sonne.   Sonne und Eis, nichts verbindet sie. Trügerisch ist das Licht des Sonnenstrahls im Kristall.   Aber Tropfen um Tropfen verrinnt das Gebilde. Was die Sonne übrig lässt, das trinkt die Erde.

Friedhofskriminalität

Vorbemerkung:   Zur Pflege eines Grabs  braucht man oft eine Hacke. (Für technisch Unbegabte: Siehe Bild oben) Mit diesem Gerät prügelt man so lange das Grab, bis die Erde mürbe ist und die Disteln entfernt werden können. Die Hacke deponiert man hinter dem Grabstein. und erspart sich so den Transport. Das ist nicht unprobematisch. Ein …

Früher war mehr Lametta!

Tja, letztes Jahr war der Weihnachtsbaum in meinem Haushalt chancenlos. Erstmals in meinem Leben machte ich einen erfolgversprechenden Versuch, ein Kindheitstrauma zu bewältigen. Jenes Trauma hat einen Namen: „Lametta“. Diese Stanniolstreifen sollten Engelshaar, also schön sein, und mussten zur Wiederverwendung wieder runter von der Fichte, glattgestrichen und sorgsam verpackt werden. Und das mach mal mit …

Chinesische Weisheit

Konfuzius lebte um 500 v. Chr. Er predigte, stets sei der Weg das Ziel. Das sollte folgendes bedeuten:   Geduld sei erforderlich, um prozessorientiert zu handeln. Optimierung und Ausdauer sind nötig, um langwierige Prozesse zu bewältigen. Man soll glücklich sein bei dem, was man tut. Das sei wichtig auf dem Weg zum Erfolg. Gelassen bleiben …

Ein Paradoxon

Für Freunde des Wortspiels   Je mehr Käse, desto mehr Löcher; je mehr Löcher, desto weniger Käse. Daraus ergibt sich:  Je mehr Käse, desto weniger Käse.   Logisch?

Selbstzweifel

Wenn ich länger als 5 Sekunden in einen Spiegel sehe, so ändert sich zwar nicht mein Spiegelbild, wohl aber meine Meinung über mich selbst. Das geschieht immer. Der Grund ist stets die  triviale Feststellung: „Was für ein Narr schaut mich da an?“   Meine Phantasie setzt mir unversehens eine Narrenkappe auf, und ich bin darob …