Selbstzweifel

Wenn ich länger als 5 Sekunden in einen
Spiegel sehe, so ändert sich zwar nicht mein
Spiegelbild, wohl aber meine Meinung
über mich selbst. Das geschieht immer.
Der Grund ist stets die  triviale Feststellung:
„Was für ein Narr schaut mich da an?“
 
Meine Phantasie setzt mir unversehens
eine Narrenkappe auf, und ich bin darob
überhaupt nicht amüsiert. Verliere mich
in Analysen und Selbstvorwürfe zu meiner
Art, zu leben. Ein Stehkragen-Prolet
scheint mutiert und für ein zivilisiertes
Leben unbrauchbar geworden.
 
Nun ist auch noch Karl Lagerfeld gestorben.
Ich müsste dringend zwei Jogging-Hosen kaufen,
bevor Mangelwirtschaft die Modewelt beutelt.
 
Ach ja! Ich habe herausgefunden, dass wir alle
eine Narrenkappe besitzen!
Eigentlich sollte ich mich in der Masse
sicher fühlen ….. zudem besitze ich noch
immer zwei Krawatten!

4 Antworten auf “Selbstzweifel”

Kommentare sind geschlossen.