175 – Seltsam

Meine Tochter wohnt nun seit geraumer Zeit in meinem Haus. Genauer gesagt wohnt sie gleichzeitig in ihrem Haus, es gehört ihr zu 25%, und ich habe nur noch 50%. Wie anderswo erzählt hat sie sich zwei Katzen zugelegt. Die beiden Viecher kommen aus einem Tierheim. Ich partizipiere auf besondere Art: Ich darf das Katzenfutter kaufen …

174 – Hochspannung

Heute ist Wahltag.Es läuft die letzte Stunde zur Stimmabgabe.Dann, um sechs, wird man die Prognose verkünden - ein altes und abgenutztes Ritual, das immer noch seine Magie spielen lässt, denn bis zur ersten Hochrechnung wird der Zauber der Prognose die Spannung bis ins schier Unermessliche steigern. Ich gestehe, selbst nicht souverän das amtliche Endergebnis abwarten …

173 – نقطة تحول

Und nun für die arabische Welt: لقد مر الآن أسبوعين منذ أن خلعتني البكتيريا عن قدمي وانتهى بي - نصف الزيت - في عيادة. كان على كل من حاول مساعدتي أن يستسلم لوزني. في مرحلة ما ، انضم زميلان قويان إلى فريق الدعم ، ثم سار كل شيء كالساعة. لسوء الحظ لم ألاحظ أي شيء …

172 – Wendepunkt

Es sind nun 2 Wochen vergangen, seit mich ein Bakterium von den Füssen holte, und ich - halb im Tran - in einer Klinik gelandet bis. Alle, die sich um mich bemühten, mussten vor meinem Gewicht kapitulieren. Irgendwann gesellten sich zwei kräftige Burschen zur Hilfsmannschaft, und dann ging es wie geschmiert. Leider habe ich davon …

171 – Babel

Genesis 11 1-9 1 Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache.2 Als sie nun von Osten aufbrachen, fanden sie eine Ebene im Lande Schinar und wohnten daselbst.3 Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, lasst uns Ziegel streichen und brennen! – und nahmen Ziegel als Stein und Erdharz als Mörtel4 und sprachen: Wohlauf, lasst uns …

169 – Wetter

Schwere Wolken ziehen über das Land,Ihr Grau verspricht nur Ungemach.Ferne Regenschleier drohenkleine Welten zu ertränken.Sie wandern mit dem Windhinterlassen nassen Spuren,und kennen kein Hindernis.Weit draussen über dem Waldbricht ein Sonnenstrahl durch die Wolken,leuchtet golden im schweren Grauverleiht dem tristen Bildnun einen Hauch von Romantik -und den Menschen eine Spur von Hoffnung.

168 – Dickmilch

"Früher" - ich benutze dieses ungeliebte Wort heute mit Genuss! Und nun kommt, was kommen muss: " ….. war alles besser!" Manchmal kommen Erinnerungen hoch, und ich frage mich dann zu einer solchen, was draus geworden ist, ob wir heute besser sind, oder etwa nicht. Es ist ein Spiel, unnütz, und konflikt-geladen. Beispiel Dickmilch, auch …

167 – Britannien

Der Hype um den Brexit hat nachgelassen - leider. Er war eine Quelle ständiger Aufregung für die einen, und ständiges Amüsement für andere. Viele, allzu viele haben zumindest rhetorisch in diesem Bottich herumgerührt, unentwegt Wind um die Ecke geschaufelt, oder - wie ich - Häme verbreitet, und in Brüssel versuchte man verzweifelt, die Wirtschaftsinteressen abzusichern. …

166 – Geo-Politik

Es geht um Nordirland. Nach dem vollzogenen Brexit hat man für NIR eine Sonderregelung vereinbart. Dieses kleine Land bleibt offen, als wäre es noch EU-Mitglied. Per 30. 9. 2021 sollte die Grenze dorthin allerdings geschlossen werden, NIR wäre dann Drittland wie UK insgesamt. Dieses Zugeständnis an das UK ist - zurückhaltend formuliert - seitens der …

165 – Prekarier

Seit Wochen vermisse ich Neues aus Werners Traumlounge. Wo zum Teufel ist Werner Philipps abgeblieben? Wer weiss etwas dazu? Heute ist mir ein wenig nach Nabelschau zumute. Das ist nicht gut. Ich bin ein Wahrheitsfanatiker. Ich bin's ungern, aber unbestreitbar deutsch bis auf die Knochen.Darum sage ich, wie es ist: Ich laufe herum wie ein …

164 – Politik

Florian Harms, Chefredakteur bei t-online.de schrieb: Eigentlich müssten wir über Lösungen sprechen. Probleme haben wir hierzulande schließlich genug: Das Klima heizt sich auf, die Natur spielt verrückt, ein Drittel der Säugetiere ist vom Aussterben bedroht. In den Städten fehlen Wohnungen, und die verbliebenen sind zu teuer, während viele Dörfer veröden. Jeder sechste Bürger lebt in …

163 – Artefakt

"Im Krieg ist Wahrheit das erste Opfer." Ein wahrlich alter Hut, der von Aischylos stammt, einem griechischen Dichter um 500 v. Chr. Wir sollten niemals vergessen, dass Wahlkampf auch Krieg ist, geführt von Menschen zum Nutzen von Überzeugungen, politischen Parteien, und von Menschen in der Wirtschaft, somit auch zu eigenem Nutzen. Esy ist ein Krieg …

162 – Aufwachen!

Ich liege in meinem Bett mund bin soeben erwacht. Irgend etwas von mir ist erwacht, aber die Sinne haben den Weg hinaus ins Leben noch nicht gefunden. Mein Verstand scheint mit mir gekommen zu sein, aber ich sehe eine Wiese, eine BUschgruppe, und eine leuchtend gelbe Löwenzahnblüte. Der Verstand sagt, das könne so nicht sein. …

161 – Eiertanz

Manchmal, und oft unbewusst lässt man irgendeinen Homo raushängen. Mal ist es der Sapiens, der Denkende, mal der Faber, das wäre der Schaffende, oder der Ludens, also der spielende Mensch. Oder die drei kommen gleichzeitig zum Vorschein - der Idealfall.Ich bin momentan ein wenig ludens; mir geht ein Wortspiel durch den Kopf. Ich erzähle mal. …

160 – China

Regierungserklärung zum Zustand der Nation vom 29.8. in "Xin hua", dem führenden Regierungsorgan: Der "Zuìgāo Lǐngdǎorén" Xi Jinping, der "Überragende Führer" also, und seine Knechte, mithin die gesamte Führung der Staatspartei in der Volksrepublik China leidet neuerdings an kalten Füssen. Sie fürchten Machtverlust. Dafür haben sie ein Kompliment Erster Klasse verdient. Endlich dämmert es ihnen, …

159 – Britishness

Ein französischer Kommentator hat britische Freunde. Diese sind in einer Bltztaktion nach GB abgehauen. Er fragte per eMail nach, warum dies so geschehen ist. Die lapidare Antwort der Briten: Wir befürchteten den Verlust unserer Britishness. Nun war der Franzose ratlos, und fragte nach, was man unter Britishness verstehen würde. Er vermutete zu Recht, es ginge …

158 – Seltsam

Ich habe vergessen, wann das war. Mein Hausarzt stellte eine Schilddrüsen-Überfunktion fest. Es wurde nachgeschaut, woher das kam, und fand einen Knoten an dem Organ. Nach einigem Hin und Her landete ich in der Onkologie einer Spezialklinik. Dort verordnete man mir eine Radiojod-Therapie. Ich wurde in ein Behandlungszimmer komplimentiert. Dort war ich allein, und eine …

157 – Quark

Ich möchte hier eine Erklärung absetzen. Wohlgemerkt - keine Rechtfertigung. Es hat Gründe, weshalb die Anlieferung meiner Texte anmutet wie ein Saustall. Vielmehr schlimmer als das. Weil: Wer Schweine richtig kennt, weiss, dass sie ordnungsliebende Tiere sind, wenn sie genügend Platz kriegen, sich einzurichten. Generell sollte man den Saustall wie ein Mensch interpretieren, nicht wie …

156 – Fraaaihait !

Hast Du auch davon gehört? Seit dem 1.9.2021 wird die Freiheit in Deutschland nicht mehr am Hindukusch verteidigt! Nun ist die Bundeswehrtruppe in Mali dafür zuständig, weshalb man dort personell und mit Waffen aufstocken müsse. Man schrieb tatsächlich "Waffen", nicht "Waffeln". Aha, denke ich, ein erneuter Versuch, eine uns fremde Kultur mit der Knarre in …